Is Tragedy a Choice?

Veranstaltungen // Kunst und Kultur

Ellen Cantor

Das herausragende filmische Werk der US-amerikanischen Künstlerin Ellen Cantor zeichnet sich durch ihre virtuose Methode im Umgang mit Found Footage aus. Sequenzen aus klassischem Kino, Disney-Produktionen, New Wave Cinema und Horror Movies sowie eigene Videoaufnahmen fügte sie zu erzählerischen Collagen zusammen, die sich um weibliches Begehren, Sexualität, Erotik und extreme Emotionen, gesellschaftliche Konflikte, Politik, Psychologie und institutionelle Gewalt drehen.

Nach einem Studium der Malerei an der Brandeis University, Waltham, MA (1983) arbeitete Cantor in den 1980er und frühen 1990er Jahren vor allem in den Medien Malerei und Skulptur, bevor sie mit Videoarbeiten und Zeichnungen bekannt wurde.

Weiterlesen